Sprachen lernen mit Apps: Erfahrungen und Tests




Mehr als nur die Muttersprache zu sprechen, sollte heutzutage eigentlich selbstverständlich sein. Zwar lernen die meisten Leute in der Schule Englisch und oft noch eine oder mehrere andere Sprachen, doch nur selten reicht Schulbildung alleine aus, um in den fremden Sprachen flüssig reden zu können.

Was für ein Glück, dass es heutzutage sehr viele Onlinetools und Apps gibt, mit denen man sich Sprachen am Tablet, Smartphone oder Laptop beibringen kann. In diesem Beitrag will ich dir einen Überblick auf die besten Apps zum Sprachenlerenen geben.

Das sind die 4 besten Apps zum Sprachenlernen

Babbel Busuu Duolingo Google Translate
Android/IOS Android/IOS  Android/IOS  Android/IOS  Android/IOS
Englisch Ja Ja Ja Ja
Französisch Ja Ja Ja Ja
Spanisch Ja Ja Ja Ja
Italienisch Ja Ja Ja Ja
Russisch Ja Ja Ja Ja
Japanisch Nein Ja Ja Ja
Arabisch Nein Ja Nein Ja
Chinesisch Nein Ja Ja Ja
Portugiesisch Ja Ja Ja Ja
Indonesisch Ja Nein Ja Ja
Polnisch Ja Ja Ja Ja
Details Mehr Mehr Mehr Mehr

 

1. Babbel



Babbel gilt als beste App am Markt. Seinen Sitz hat Babbel übrigens in Berlin-Kreuzberg. Laut Herstellerangaben nützen derzeit 20 Millionen User die App. (Wikipedia)

Im Moment hilft Babbel vom Lernen von 13 Sprachen: Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch,  Indonesisch, Italienisch, Norwegisch, Ponisch, Portugiesisch, Russich, Spanisch und Türkisch.

Gelernt werden kann mit Babbel auf allen wichtigen Plattformen. Alle Kurse können auch auf babbel.com per browser absolviert werden. Die meisten User bevorzugen jedoch die mobile Versionen für iPad, iPhone, Android oder Windows Phone.

Ein Grund für den großen Erfolg dieser Lernapp ist sicherlich die gelungene Gamification, die sich die Entwickler von Onlinegames abgeschaut haben. Auch wurde darauf geachtet, die Einheiten möglichst kurz zu halten, damit es leichter ist, nebenbei zu lernen. Dadurch ist es unter anderem möglich mit Babbel zu lernen, wenn man in der Schlange wartet, im Stau steht oder eine kurze Arbeitspuse macht.

Zusammenfassend kann man sagen: Lernen mit Babbel macht Spaß und ist kurzweilig.


Babbel.com – Einfach Online Sprachen lernen. Jetzt anmelden und kostenlos testen.
button

Ausführlicher Testartikel über Babbel

2. Busuu


Busuu ist ein soziales Netzwerk zum Sprachenlernen mit ungefähr 50 Millionen Mitgliedern. Im Moment bietet Busuu Sprachkurse in 12 Sprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Polnisch, Türkisch, Russisch, Arabisch, Japanisch und Chinesisch.

Der Name Busuu leitet sich übrigens vom Namen der kameruanischen Sprache Busuu ab. Diese Sprache gilt als gefährdet, da es nur noch weniger als 10 Muttersprachler gibt.

Kernpunkt der App ist die Online-Comunity. Sprachenlernende können sich gegenseitig austauschen oder mit anderen Usern auf der ganzen Welt mittels Video tandemlernen.

Die meisten Funktionen der App sind kostenlos, du kannst das Lernen mit Busuu daher problemlos gratis testen. Es gibt jedoch auch eine Premiumversion, die dir mehr Funktionen und Kurse bietet.

Busuu hier kostenlos testen

Ausführlicher Testartikel über Busuu

3. Duolingo


Duolingo gilt als beste Gratisapp zum mobilen Fremdsprachenlernen. Die App ist kostenlos und finanziert sich auch nicht über Werbung. DieFinanzierung der Plattform erfolgt einzig und alleine dadurch, dass die User während des Sprachenlernens Webseiten und Dokumente zu übersetzen.

Laut des Co-Gründers Luis von Ahn lernenmehr Leute mit Duolingo Fremdsprachen als im gesamten öffentlichen Schulsystem der USA. Seit 2013 wurde die APP ungefähr 30 Millionen Mal runtergeladen.

Im Moment bietet Duolingo Kurse für die folgenden Sprachen an.

  • Spanisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Italienisch
  • Portugiesisch
  • Holländisch
  • Irisch
  • Swedisch
  • Dänisch
  • Türkisch

Einziges Manko: Es sind nur die Kurse für Englisch und Französisch auf Deutsch erhältlich. Zum Lernen der anderen Sprachen benötigst du Englischkenntnisse.

Duolingo kostenlos testen

Ausführlicher Artikel über Duolingo

4. Google Translate

Google Translate isz zwar keine App zum Sprachenlernen, aber für jeden Sprachenlernenden ein unverzichtbares Tool. Das hat mehrere Gründe:

  1. Die App kann Texte in bis zu 90 Sprachen übersetzen.
  2. Texteingabe ist per Tastatur oder Sprache möglich (Dadurch sind auch simultanübersetzungen von Gesprächen möglich).
  3. Wenn du die Kamera deines Smartphones auf Texte richtest, werden diese durch den Word-Lens-Modus  automatisch übersetzt.

Einziger Nachteil ist, dass die Spracheingabe und der Word-Lens-Modus offline nicht funktionieren. Abgesehen davon sollte aber jeder der eine Fremdsprache lernt oder im Ausland unterwegs ist, Google Translate am Handy installiert haben.

Google Translate kostenlos installieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*